AktuellesHerren

Hockeyherren wieder auf Kurs

» Spieltag 2 – Samstag, 28. November 2015

Ausrichter VfR Grünstadt, spielfrei TG Frankenthal
6 SC Idar-Oberstein – HC Speyer II 7:2 (2:0)
7 Dürkheimer HC IV – VfR Grünstadt 6:4 (3:1)
8 TSV SCHOTT Mainz II – SC Idar-Oberstein 2:6 (1:3)
9 VfR Grünstadt – HC Speyer II 0:6 (0:3)
10 Dürkheimer HC IV – TSV SCHOTT Mainz II 2:4 (1:2)

2. Verbandsliga – Herren

Platz

Spiele

Tore

Punkte

1. SC Idar-Oberstein 4 27 : 18 9
2. SCHOTT Mainz II 4 21 : 15 9
3. HC Speyer II 4 25 : 21 6
4. TG Frankenthal III 2 10 : 10 3
5. Dürkheimer HC IV 4 14 : 25 3
6. VfR Grünstadt 2 4 : 12 0

Als Tabellendritter fuhren die Hockeyherren zum Turnier nach Grünstadt, hatten es dort mit dem Tabellenzweiten Speyer II und Tabellenführer Mainz II zu tun und reisten als Tabellenführer zurück!
Im Spiel gegen Speyer wirkte das SC-Team noch nicht richtig eingespielt und konzentriert, sodass es nur mit einer 2:0-Führung durch Schneider und Grimm in die Pause ging. In den zweiten 20-Hallenhockeyminuten der 2. Verbandsliga gelang Speyer nach Künnes Strafeckentor das 1:3, doch Hüttner sorgte 8 Minuten vor dem Ende für das wichtige 4:1. Vier Minuten vor dem Anpfiff verkürzte Speyer auf 2:4 und warf nun alles nach vorne. Die SC´ler konterten stark und Schneider blieb mit weiteren 3 Toren zum 7:2 Endstand eiskalt. Sogar eine 2-Minuten Unterzahl überstanden die Idar-Obersteiner unbeschadet.

Gegen den Tabellenführer Mainz II sollten die Herren ihr bestes Spiel zeigen. Allerdings ging Mainz nach drei Minuten mit 1:0 in Führung, die Schneider ausglich.
Forster sorgte mit einer Strafecke für die Führung, die Roth (18.) bis zur Halbzeit auf 3:1 ausbaute. Nachdem Hütter (22.) auf 4:1 erhöhte gelang Mainz umgehend das 4:2.
SC-Torhüter Ostler war in beiden Spielen voll auf der Höhe und für sein Team ein starker Rückhalt. Mit der Führung im Rücken hatten die SC´ler das Spiel im Griff, standen sehr gut und machten die Angriffsbemühungen für Mainz unendlich schwer. Schneider sorgte zwei Minuten vor dem Ende mit dem 5:2 für die Entscheidung, welche Roth in der Schlussminute mit dem 6:2 erhöhte.

Es spielten: TW Thomas Ostler, Schwarz, Müller, Künne (1), Grimm (1), Forster (1), Hüttner (2), Roth (2) und Schneider (6)