1. Verbandsliga HerrenAktuellesHerrenHockeyabteilung

Herren unterliegen Speyer und wollen am Samstag um 17.30h siegen

Die Hockeyherren fuhren mit 10 Mann nach Speyer, also mit einem Spieler zu wenig und ohne Auswechselspieler! Trotzdem hegten die Mannen aus der Schmuckstadt die leise Hoffnung nicht ohne Punkte nach Hause zurück zu kehren. Das Spiel begann wie erwartet, die Speyrer ließen den Ball laufen und wollten so ihre Überzahl ausspielen. Doch der SC agierte taktisch und läuferisch hervorragend und ließ bis zur 25. Minute nicht eine Torchance zu. Im Gegenteil, man hatte selber durch geschickt und schnell gespielte Konter eine Vielzahl an Chancen. Neben Felix Brunk und Alexander Roth, welche beide sogenannte Hundertprozentige vergaben, war aber Spielertrainer Thorsten Ranft, der zwar das 1:0 erzielte, der größte „Chancentod“. Kurz vorm Halbzeitpfiff fiel mit der ersten gefährlichen Aktion der Ausgleich, obwohl Ranft und Co das Ding schon auf 4, 5 oder sogar 6:0 hätten stellen können.
In Hälfte zwei lief das Spiel etwa wie in Hälfte eins, der HC war ballführend bemüht und der SC verteidigte geschickt und konterte. Was sich allerdings änderte, waren die Anzahl der Chancen. Man konnte nicht mehr ganz so viel aus dem Schusskreis fern halten und so kam Speyer auf sage und schreibe 4 Chancen aus denen sie noch 2 Tore erzielten. Hundertprozentige gab es für Idar nur noch 3 zu verzeichnen plus eine Handvoll „normaler“ Chancen. Die tragische Figur blieb auch diesmal Ranft, der zwar wieder das Tor erzielte aber leider zu viel liegen ließ um seinem SC ein Sieg zu bescheren. Letztendlich hätte der SC das Spiel gewinnen müssen, wäre aber mit einem Unentschieden zufrieden gewesen und fuhr nun mit Null Zählern nach Hause. Am Samstag um 17:30 Uhr geht es im Haag nun darum mit einem Sieg gegen Mayen weiter um den Aufstieg mitmischen zu können, aber gleichfalls auch aufzupassen, bei einer Niederlage, nicht in den Keller der Tabelle abzurutschen.

1. Verbandsliga – Herren

Platz

Spiele

Tore

Punkte

1. TV Alzey II 5 16 : 12 7
2. SC Idar-Oberstein 5 14 : 13 6
3. TFC Ludwigshafen II 5 13 : 11 5
4. HC RW Koblenz 4 5 : 11 4
5. HC Speyer II 3 8 : 4 3
6. TuS Mayen 4 6 : 11 3