1. Verbandsliga HerrenAktuellesHerrenHockeyabteilung

Hockeyherren siegen im Auftaktspiel! / Bericht aus Nahezeitung

62658d0ccbb9bcb1_foto
Startete mit seinem SC Idar-Oberstein gegen den TFC Ludwigshafen II perfekt in die Hallenhockeysaison: Spielertrainer Thorsten Ranft (am Ball).
Foto: Joachim Hähn / Nahezeitung

SC-Hockey-Cracks starten mitHeimsieg
Guter Start für den SC Idar-Oberstein in die 1. Verbandsliga in der Halle. Gegen den TFC Ludwigshafen II gewann die Mannschaft von Trainer Thorsten Ranft in der heimischen Mikadohalle 6:5. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung“, meinte Ranft. sn Ausführlicher Bericht folgt

Bericht aus der Nahezeitung

 

Daumen hoch für Ranfts Team

Hallenhockey SC Idar-Oberstein kehrt mit einem 6:5-Heimsieg in die 1. Verbandsliga zurück

Idar-Oberstein. Einen guten Start in die Saison erwischte der SC Idar-Oberstein bei seiner Rückkehr in die 1. Hallenhockey-Verbandsliga. In der heimischen Mikadohalle besiegte der Aufsteiger aus der Schmuckstadt den TFC Ludwigshafen II mit 6:5 (4:3).

20 Minuten lang legten beide Mannschaften ein gewaltiges Tempo vor. “Das Spiel war in dieser Phase sehr schnell und sehr intensiv”, bestätigte Thorsten Ranft, der Trainer des SC Idar-Oberstein. Sieben Tore fielen in diesem ersten Spieldrittel. Den 0:1-Rückstand beantwortete Andreas Schneider direkt mit dem 1:1-Ausgleich. Danach legte immer der SC vor. Michael Müller traf zum 2:1, Leo Pehlke zum 3:2 und Jörg Künne zum 4:3. Bis zur Pausensirene verpasste es der SC noch deutlicher in Führung zu gehen. Drei Großchancen vergab das Ranft-Team. Schneider ballerte die Kugel an den Pfosten und verschoss einen Siebenmeter.

Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie temporeich, aber die Tore fielen nicht mehr ganz so schnell. Mit einer kurzen Ecke schaffte der TFC Ludwigshafen einmal mehr den Ausgleich. Doch das 4:4 hatte erneut nicht lange Bestand, denn Michael Müller markierte mit seinem zweiten Tor des Tages das 5:4. Dieser Treffer fiel nach dem schönsten Spielzug des Tages, an dem außer dem Schützen Jörg Künne und Sebastian Grimm beteiligt waren.

Zehn Minuten vor Schluss bog der SC dann endgültig in Richtung Startsieg ab. Jörg Künne traf zum 6:4. Zwar musste der SC vier Minuten vor Schluss noch den 5:6-Anschluss hinnehmen, geriet aber nicht mehr wirklich in Not. Der erste Sieg der Saison war unter Dach und Fach und Ranft zufrieden: “Wir haben eine super Moral gezeigt und den Kampf und die Spielgeschwindigkeit angenommen. Daumen hoch für meine Mannschaft”, meinte der Coach.

Sascha Nicolay

Nahe Zeitung vom Mittwoch, 22. November 2017, Seite 13