AktuellesHerren

Bericht Koblenz-SC 2:3 (1:0)

RW Koblenz – SC Idar-Oberstein 2:3 (1:0)

Feldhockey- Verbandsliga Herren am 03.05.2015

RW Koblenz – SC Idar-Oberstein 2:3 (1:0)

Herren gewinnen Spitzenspiel in Koblenz!

Am Sonntag fuhren die Hockeyherren nach Koblenz zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer. Die Rot-Weißen waren nur einen Punkt voraus und somit konnte der SC mit einem Sieg an den Koblenzern vorbeiziehen. Die Vorbereitung in Bezug auf das zur Verfügung stehende Personal lief alles andere als gut. Trotz anfänglich 16 Spieler fuhr man am Sonntagmorgen nur mit 12 Mann los, was Trainer Thorsten Ranft veranlasste seine Tasche auch zu packen. Vor Ort lief die Vorbereitung dann reibungslos, alle Akteure waren hoch motiviert und wollten unbedingt den Sieg. Dies lies man Koblenz dann auch von Beginn an spüren. In den ersten 15 Minuten kamen die Einheimischen nicht mal in die Nähe des Tores, wohingegen der SC schon zwei drei gute Einschussmöglichkeiten hatte. Alles lief also nach Plan, doch dann kam Koblenz zum ersten Mal in den Schusskreis und traf auch direkt zum 1:0.
Herren nahmen nach Rückstand Auszeit:
„Ich musste eine Auszeit nehmen und den Jungs sagen, dass sie alles richtig machen und die Köpfe sowie die Motivation oben bleiben müssen“, so der Trainer. Dies wurde auch umgesetzt und es wurde weiter eine große Lauf- und Kampfbereitschaft an den Tag gelegt, was aber leider noch nicht direkt zum Erfolg führte. So ging es mit einem völlig unverdienten Rückstand in die Pause. „Es ist schwer in der Halbzeit etwas zur Mannschaft zu sagen, die eigentlich alles richtig macht und nur das Tor nicht trifft“, sagt Ranft mit einem Schulterzucken. In Hälfte zwei dann endlich die Erlösung. Es gab einen 7-Meter, wegen Foulspiels im Schusskreis an Alexander Roth, durch seinen etwas überforderten Gegenspieler. Diesen verwandelte der Routinier Andreas Schneider zum 1:1 Ausgleich. Jetzt sollte es fast zum Nachteil werden, dass man nur einen Auswechselspieler zur Verfügung hatte und so entschied sich der Trainer hier mit zu unterstützen um noch eine zweite Wechselmöglichkeit zu bieten. Doch dieser Schuss ging erst Mal nach hinten los. Koblenz kam mit seinem zweiten! Torschuss zur 2:1 Führung. Anders als in der ersten Halbzeit hielt diese aber nur gefühlte Sekunden, da man direkt wieder den Ausgleich erzielen konnte. Dies erledigte diesmal Leo Pehlke nach einem schönen Angriff über die Außenbahn und einer ebenso schönen Vorlage. Von denen gab es übrigens bis dato schon einige zu sehen und sie führten auch immer wieder zu sogenannten 100%igen, welche aber oft kläglich vergeben wurden. Endlich schien der Knoten aber geplatzt und der SC legte, wieder durch Leo Pehlke, nach und ging zum ersten Mal in Führung. Jetzt schwanden aber immer mehr die Kräfte und es kam mehr oder weniger zu einem offen Schlagabtausch. Koblenz kam immer öfter in den Idarer Schusskreis und auch zu Torchancen. Der SC seinerseits verlegte sich mehr aufs Kontern und hätte so auch das Spiel schon frühzeitig entscheiden können. Letztendlich kam es aber auf keiner Seite mehr zum Torerfolg und so löste man den RW Koblenz auf ihrem eigenen Platz von der Tabellenspitze ab.

„Noch mal ein riesen Lob an die Jungs, ihre tolle Einstellung und ihre hohe Laufbereitschaft. So macht HOCKEY Spaß!“ freute sich Ranft nach dem Spiel. Bei noch zwei ausstehenden Spielen, wobei Koblenz nur noch ein Spiel hat, und zwei Punkten Vorsprung, kann sich der SC Idar-Oberstein nur noch selbst von der Tabellenspitze stürzen.

Am 10. Mai 2015, um 11.00 Uhr, bestreiten die Idar-Oberstein ihr letztes Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Alzey II.
Bereits ein Unentschieden würde die Meisterschaft in der Gruppe Nord bedeuten.
Ein weiterer Matchball hätte der SC im Heimspiel am 17. Mai 2015, um 11.00 Uhr, gegen den Kreuznacher Hockeyclub.

Sollte Platz 1 gelingen findet das Halbfinale in Idar am 13.Juni gegen den Tabellenzweiten der Gruppe Süd (VfR Grünstadt) statt.

Das mögliche Aufstiegsspiel für die Oberliga findet am 20. Juni 2015 auf neutralem Platz statt.