AktuellesSeniorenTurniere

AH-Turniersieg in Göttingen

Gänseliesel Turnier in Göttingen oder eine Reise ins Glück

Nachdem in den vergangenen 2 Jahren das Seniorenteam des SC I-O zum Turnier nach Villingen gefahren war, ging es darum neue Herausforderungen zu suchen. Und so kam es dazu, in diesem Jahr, am 07. und 08. Februar, nach Göttingen zu fahren. In der Besetzung, Sabbi im Tor und Christian, Carl, Stefan F., Petzi, Tommes und Stelli traten wir morgens um sieben die Reise an. In der Halle angekommen wurden wir direkt freundlich von den Gastgebern begrüßt. Da es sich um ein Elternhockeyturnier handelt und unsere Damen aus bekannten Gründen nicht mitreisen konnten, wurden uns von den Göttingern Schaumschlägern zwei, nicht die schlechtesten, Spielerinnen zugeteilt. Von unserem Admiral wurde die taktische Maßgabe ausgegeben, ruhig zu spielen und den Gegner durch die Art der Wechsel zu verunsichern indem immer der männliche Teil der Mannschaft im 5 Minuten Rhythmus wechselt. Dieses, gepaart mit dem sehr guten und zum Teil kompromisslosen Torwart Spiel, das auch vor den eigenen Mitspielern nicht haltmachte, führte am Samstag zu folgenden Ergebnissen. 1. Spiel gegen die Hornets aus Bremen 3:0, Tore alle Tommes. 2. Spiel gegen die Spätlese aus Braunschweig 5:0, Tore Tommes 3, Christian, Stelli. 3. Spiel gegen die Lippeyeckohs aus Lippstadt 4:0, Tore Mel 2, Carl, Tommes. Mit 9 Punkten und 12:0 !!! Toren standen wir auf dem ersten Platz unserer Gruppe. Nach einem Bier ging es dann zum Hotel, das super ausgesucht war. Ausser einer Sauna gab es auch noch ein kleines Schwimmbad wo man sich gut vom Turnier- auf Partymodus umstellen konnte.

Ab 19:00 Uhr startete dann im Vereinsheim unserer Gastgeber die gut organisierte Turnierfete. Für das leibliche Wohl in fester wie in flüssiger Form war bestens gesorgt. Irgendwann begann auch der DJ und so konnte bis in den nächsten Tag das Tanzbein geschwungen werden. Was einige von uns während dieser schönen Party etwas irritierte, war die Tatsache, das unser Gruppengegner vom nächsten Tag, die Turmfalken aus Großbeeren bei Berlin, die Feier schon um 22:00 Uhr verliessen. Wollten Sie unbedingt den Turniersieg verteidigen…….. ? Nach gutem Frühstück ging es einigermaßen ausgeschlafen wieder zur Halle, wo das Spiel gegen die punktgleichen Turmfalken anstand. Entsprechend intensiv wurde das Spiel geführt und nach den 1:0 für uns durch Tommes verstärkten die Großbeerener die Bemühungen, noch den Sieg davonzutragen. So kam auch eine gewisse Härte ins Spiel was vor allem Mel schmerzlich zu spüren bekam. Aber mehr als ein 1:1 kam nicht heraus, denn durch gute Abwehrarbeit, super Torwartleistung und den ein oder anderen Entlastungsangriff konnte das Ergebnis über die Zeit gebracht werden. Nun sollte es also zum Endspiel !! gegen die Gastgeber aus Göttingen kommen und zu der kuriosen Situation, das Mel und Edith gegen den eigenen Verein spielen sollten. Standen die Göttinger in den Anfangsminuten noch sehr tief im eigenen Strafraum wurden Sie mit fortschreitender Spielzeit mutiger und kamen zu ersten Chancen. Allerdings eröffnete das für unsere Offensive Möglichkeiten und so konnte ein Konter über Tommes von Stelli zum 1:0 abgeschlossen werden. Die Göttinger erhöhten den Druck, aber eine gute Mannschaftsleistung führte dazu, das wir dieses schöne und faire Spiel als Sieger beenden konnten. Stolz nahmen wir den Pokal entgegen, der nun mit einer Namensplakette verziert wird, bevor er im nächsten Jahr wieder die Reise nach Göttingen antritt. Zum Schluss möchten wir uns herzlichst bei unseren lieben Gastgebern und unseren beiden tollen Mitspielerinnen bedanken. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

(Stelli)